Hartz-4-Darlehen vom Jobcenter: Wie die Rückzahlung vonstattengeht

Von Hartz4.de, letzte Aktualisierung am: 19. September 2021

Neben den Bedarfen, welche durch den Hartz-4-Regelsatz gedeckt sind, können auch weitere, unabweisbare Ausgaben entstehen, wenn beispielsweise eine Mietkaution gezahlt werden muss. In diesem Fall wird in aller Regel ein Darlehen vom Jobcenter gewährt. Die Rückzahlung muss in den Folgemonaten geleistet werden. Weitere Infos dazu finden Sie in unserem Ratgeber.

Das Wichtigste zur Rückzahlung vom Darlehen zusammengefasst:

Muss ich das Darlehen in voller Höhe zurückzahlen?

Ja. Es handelt sich dabei nicht um einen Sonderbedarf. Daher müssen Sie ein Darlehen vom Jobcenter in vollem Umfang zurückzahlen.

Fallen Zinsen an?

Nein. Für ein Darlehen beim Jobcenter müssen Sie keinerlei Zinsen zahlen. Sie müssen nur die Summe zurückzahlen, die Sie tatsächlich in Anspruch genommen haben.

Wann muss ich mit der Rückzahlung vom Darlehen anfangen?

Die Rückzahlung beginnt nach dem Monat der Bewilligung. Zu diesem Zweck behält das Jobcenter zehn Prozent des maßgebenden Regelsatzes ein.

Wer bekommt ein Darlehen vom Jobcenter?

Beim Darlehen vom Jobcenter beginnt die Rückzahlung im Folgemonat der Bewilligung.
Beim Darlehen vom Jobcenter beginnt die Rückzahlung im Folgemonat der Bewilligung.

Im Hartz-4-Regelsatz sind unterschiedliche Bedarfe berücksichtigt: Lebensmittel, Kleidung, Freizeitaktivitäten, Bildung etc. Die Kosten für Heizung und Unterkunft werden separat getragen. In einigen Fällen reichen aber auch diese beiden Leistungen vom Jobcenter nicht aus, um alle Bedarfe zu decken.

Manchmal hat der Betroffene dann Anspruch auf einen Mehrbedarf. Dieser kommt beispielsweise in Betracht, wenn der Hartz-4-Empfänger aus medizinischen Gründen auf eine kostenaufwendige Ernährung angewiesen ist. Diese Leistung gibt es dann zusätzlich zum Hartz-4-Regelsatz monatlich.

Anders sieht es aus, wenn der Betroffene ein Darlehen vom Jobcenter bezieht. Eine Rückzahlung für selbiges muss geleistet werden. Dieser „Kredit“ wird beispielsweise gewährt, wenn der Hartz-4-Empfänger umziehen muss und die Mietkaution nicht aus eigenen Mitteln finanzieren kann.

Beziehen Sie ein Darlehen vom Jobcenter, ist eine Rückzahlung Pflicht. Es handelt sich dabei quasi um einen zinslosen Kredit, welcher in monatlichen Raten zurückgezahlt werden muss.

Darlehen vom Jobcenter: Die Rückzahlung kommt postwendend

Kritiker bemängeln, dass beim Darlehen vom Jobcenter die Rückzahlung über den Regelsatz erfolgt.
Kritiker bemängeln, dass beim Darlehen vom Jobcenter die Rückzahlung über den Regelsatz erfolgt.

Bezogen auf das Darlehen beginnt für Hartz-4-Empfänger die Rückzahlung im Folgemonat der Bewilligung dieses Kredits vom Jobcenter. Zu diesem Zweck behält das Jobcenter zehn Prozent des maßgebenden Regelsatzes ein, um die Schulden zu tilgen. Die rechtliche Grundlage für dieses Vorgehen bildet § 42a Absatz 2 SGB II.

Diese Methode stößt immer wieder auf Kritik, da der Hartz-4-Regelsatz eigentlich das Existenzminimum sichern soll und dies durch die Kürzung zur Rückzahlung des Darlehens vom Jobcenter nicht mehr gegeben ist – so zumindest die Auffassung vieler Kritiker.

Sie bemängeln zudem, dass die Bedarfe für Heizung und Unterkunft getrennt vom Regelsatz zu betrachten sind und daher eine Verrechnung mit dem Regelsatz grundsätzlich anzuzweifeln sei. Eine eindeutige Rechtsprechung zu diesem Thema existiert bisher nicht.

Ende der Hilfebedürftigkeit: Wann muss fürs Darlehen vom Jobcenter die Rückzahlung geleistet werden?

Doch was passiert eigentlich, wenn die Hilfebedürftigkeit endet, bevor für das Darlehen beim Jobcenter die Rückzahlung vollständig abgeleistet ist? § 42a Absatz 4 SGB II gibt zu dieser Frage Ausschluss:

Nach Beendigung des Leistungsbezuges ist der noch nicht getilgte Darlehensbetrag sofort fällig. Über die Rückzahlung des ausstehenden Betrags soll eine Vereinbarung unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Verhältnisse der Darlehensnehmer getroffen werden.

Es werden also stets auch die wirtschaftlichen Umstände berücksichtigt, sodass Sie auch bei einer neuen Anstellung nicht sofort für das volle Darlehen vom Jobcenter eine Rückzahlung leisten müssen. Einzelheiten können Sie mit Ihrem zuständigen Sachbearbeiter vereinbaren.

Bildnachweise: fotolia.com/© rilueda

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Hartz-4-Darlehen vom Jobcenter: Wie die Rückzahlung vonstattengeht
Loading...

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.