Hartz-IV-Regelsatz: Zusammensetzung und Aufteilung

Von Hartz4.de, letzte Aktualisierung am: 21. September 2021

Wer auf Leistungen nach dem Zweiten Sozialgesetzbuch (SGB II), also Arbeitslosengeld 2 (ALG 2), angewiesen ist, kann sich keine großen finanziellen Sprünge leisten. Der Hartz-4-Regelbedarf ist knapp bemessen. Wie hoch fällt der Hartz-4-Regelsatz für die einzelnen Berechtigten aus?

Das Wichtigste zum Hartz-4-Regelsatz zusammengefasst:

Wie hoch ist der Hartz-4-Regelsatz?

Unserer Tabelle können Sie entnehmen, wie hoch die jeweiligen Hartz-4-Regelsätze der einzelnen Bedarfsgruppen aktuell ausfallen.

Aus welchen Posten setzt sich der Regelsatz zusammen?

Welche Ausgaben bei der Berechnung vom Hartz-4-Regelsatz berücksichtigt werden, können Sie hier nachlesen.

Wird der Regelsatz regelmäßig erhöht?

Ja. Die Hartz-4-Regelsätze werden stetig an die gestiegenen Kosten angepasst. In aller Regel erfolgt die Anpassung zu Beginn eines neuen Jahres.

Was ist der Regelsatz bei Hartz 4?

Aktueller Regelsatz: Bei Hartz 4 gilt es dazu einiges zu beachten.
Aktueller Regelsatz: Bei Hartz 4 gilt es dazu einiges zu beachten.

Bevor wir auf diese Frage eingehen können, muss erst einmal definiert werden, was der Begriff „Hartz-4-Regelsatz“ eigentlich meint. Um einen Anspruch auf die Leistungen des SGB II zu haben, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden.

Wichtig ist, dass eine Hilfebedürftigkeit vorliegt, der Betroffene seinen Lebensunterhalt also nicht aus verwertbarem Vermögen oder Rücklagen selbst bestreiten kann. Ist dies der Fall, kann berechnet werden, wie hoch der Hartz-4-Regelsatz für den Hilfebedürftigen ausfällt.

Verfügt dieser über ein geringes Einkommen, so wird dieses auf die Leistungen des Arbeitslosengeldes 2 angerechnet. Verdient der Betroffene beispielsweise 450 Euro durch einen Minijob, gilt zunächst ein Freibetrag von 100 Euro. Dieser wird nicht auf den maßgebenden Regelsatz des Hartz-4-Empfängers angerechnet.

Zudem bleiben weitere 20 Prozent anrechnungsfrei. Es bleibt also ein Freibetrag von insgesamt 170 Euro, wenn der Betroffene monatliche Einnahmen von 450 Euro vorzuweisen hat. Der Rest, also 280 Euro, werden komplett auf den Hartz-4-Regelsatz angerechnet und mindern diesen somit.

Der Hartz-4-Regelsatz soll die Grundsicherung eines Hilfebedürftigen sicherstellen. Bedarfe für Heizung und Unterkunft sind hierbei allerdings nicht inbegriffen. Diese werden durch das Jobcenter gesondert berücksichtigt und orientieren sich am örtlichen Mietspiegel. Dieser definiert, welche Miethöhe als „angemessen“ zu betrachten ist.

Wofür ist der Hartz-4-Regelsatz vorgesehen?

Im SGB II ist der Regelsatz bzw. dessen Zweck genau definiert. Maßgeblich ist § 20 Absatz 1 SGB II:

Der Regelbedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts umfasst insbesondere Ernährung, Kleidung, Körperpflege, Hausrat, Haushaltsenergie ohne die auf die Heizung und Erzeugung von Warmwasser entfallenden Anteile sowie persönliche Bedürfnisse des täglichen Lebens. Zu den persönlichen Bedürfnissen des täglichen Lebens gehört in vertretbarem Umfang eine Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft. Der Regelbedarf wird als monatlicher Pauschalbetrag berücksichtigt. Über die Verwendung der zur Deckung des Regelbedarfs erbrachten Leistungen entscheiden die Leistungsberechtigten eigenverantwortlich; dabei haben sie das Eintreten unregelmäßig anfallender Bedarfe zu berücksichtigen.

Wie hoch ist der Regelsatz bei Hartz 4?
Wie hoch ist der Regelsatz bei Hartz 4?

Das Gesetz zur Ermittlung der Regelbedarfe nach § 28 des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch bestimmt maßgeblich, wie hoch die einzelnen Kosten für Kleidung, Lebensmittel und Co. statistisch gesehen ausfallen. Aus diesen Werten wird dann abgeleitet, wie hoch der Hartz-4-Regelsatz ausfällt.

Da sich die Ausgaben durch Preissteigerungen und die Inflation im Laufe der Zeit teils stark ändern können, findet in regelmäßigen Abständen eine Überprüfung der einzelnen Posten statt. Wird eine Steigerung der Ausgaben festgestellt, kann es zu einer Hartz-4-Erhöhung kommen.

Wie hoch ist der Hartz-4-Regelsatz? Unsere Tabelle zeigt es

Der nachfolgenden Tabelle können Sie entnehmen, wie hoch der Hartz-4-Regelsatz für die einzelnen Berechtigten ausfällt, wenn es weder Einkommen noch Vermögen gibt, welches anzurechnen wäre:

LeistungsberechtigteMonatlicher Regelsatz 2021Monatlicher Regelsatz 2022
Alleinstehende / Alleinerziehende 446449
Bedarfsgemeinschaften (pro Partner)401404
Jugendliche von 14 bis 17 Jahren373376
Kinder von 6 bis 13 Jahren309311
Kinder von 0 bis 5 Jahren283285

Der Hartz-4-Regelsatz fürs Kind richtet sich dabei beispielsweise maßgeblich nach dessen Alter und steigt, je mehr Lebensjahre des Sprösslings vergehen. Bei Erwachsenen ist es entscheidend, ob diese alleinstehend sind oder mit einem Partner/Ehegatten eine Bedarfsgemeinschaft bilden.

In dieser ist der Hartz-4-Regelsatz nämlich etwas geringer, da davon auszugehen ist, dass sich die Betroffenen die Kosten für die Lebensmittel teilen. Von einer Bedarfsgemeinschaft gemäß SGB 2 ist auszugehen, wenn ein wechselseitiger Wille, Verantwortung füreinander zu übernehmen, besteht.

Dies ist bei Eheleuten und auch bei Paaren der Fall. Letztere können allerdings zunächst eine Bedarfsgemeinschaft auf Probe bilden, wenn sie zusammenziehen. Für sechs Monate erhalten beide dann noch den Regelsatz vom Arbeitslosengeld 2 für Alleinstehende.

Ist das halbe Jahr herum und beide leben noch immer zusammen, ist von einer Bedarfsgemeinschaft auszugehen. Ab diesem Zeitpunkt mindert sich der Hartz-4-Regelsatz pro Person entsprechend.

Damit ermittelt werden kann, welcher Hartz-4-Regelsatz Ihnen zusteht, ist es wichtig, dass Sie dem Jobcenter jedwede Veränderung mitteilen. Dies kann sich auf die Wohnsituation oder auf ein eventuelles Einkommen durch eine Nebentätigkeit beziehen. Tun Sie dies nicht und verschweigen gar absichtlich wichtige Informationen, drohen nicht nur Hartz-4-Sanktionen. Auch eine Anzeige wegen Betrugs ist denkbar.

Hartz-4-Regelsatz: Die Berechnung erfolgt individuell

Ein möglicher Grund für einen höheren Regelsatz bei Hartz 4: Alleinziehend mit Kind.
Ein möglicher Grund für einen höheren Regelsatz bei Hartz 4: Alleinziehend mit Kind.

Wie bereits zum Ausdruck kam, werden bei der Berechnung vom Hartz-4-Regelsatz stets die individuellen Umstände berücksichtigt. Daher kann vorab meist keine pauschale Aussage getroffen werden, wie viel Arbeitslosengeld 2 der einzelne letztendlich erhalten wird.

Für die Berechnung vom Hartz-4-Regelsatz sind unter anderem folgende Kriterien maßgeblich, die wir noch einmal kurz für Sie zusammenfassen:

  • Lebenssituation: Ist die Person alleinstehend oder bildet sie eine Bedarfsgemeinschaft mit anderen?
  • Einkommen: Sofern vorhanden und unter Berücksichtigung der geltenden Freibeträge
  • Verwertbares Vermögen: Sind Vermögenswerte vorhanden, welche die Freibeträge übersteigen?
  • Alter des Antragstellers: Handelt es sich gar noch um ein Kind, welches auf den Hartz-4-Regelsatz angewiesen ist?
Übrigens: Beziehen Sie den Hartz-4-Regelsatz, wird Kindergeld voll auf diesen angerechnet. Es lohnt sich also de facto nicht, Kindergeld zu beantragen. Allerdings sind ALG-2-Beziehende dazu verpflichtet, da es sich beim Kindergeld um eine vorrangige Leistung handelt.

Wenn der ALG-2-Regelsatz nicht ausreicht: Anspruch auf Mehrbedarf

Der Hartz-4-Regelsatz ist zwar so bemessen, dass er ein menschenwürdiges Leben ermöglicht, große finanzielle Schritte sind allerdings nicht möglich. Reicht der Hartz-4-Regelsatz nicht aus, kann dieser in einigen Fällen erhöht werden, nämlich dann, wenn ein Anspruch auf Mehrbedarf vorliegt.

In § 21 Absatz 1 SGB II wird erklärt, was sich hinter diesem Begriff verbirgt:

Mehrbedarfe umfassen Bedarfe[…], die nicht durch den Regelbedarf abgedeckt sind.

Solche kommen beispielsweise in folgenden Fällen in Betracht und können bei entsprechender Beantragung zu einer Erhöhung vom Hartz-4-Regelsatz führen:

  • Während der Schwangerschaft, ab der 12. Woche (beispielsweise für die Anschaffung von Umstandskleidung)
  • Bei Alleinerziehenden, die mit einem oder mehreren Kindern zusammenleben
  • Wenn ein Bedarf für kostenaufwendige Ernährung besteht, weil beispielsweise eine chronische Krankheit vorliegt
  • Bei dezentraler Warmwasseraufbereitung (damit kein Nachteil gegenüber Leistungsberechtigten mit Zentralheizung entsteht)
  • In Sonder- bzw. Härtefällen (wird im Einzelfall geprüft, Entscheidung, ob der Mehrbedarf gewährt wird, obliegt letztendlich dem Jobcenter
Neben dem Mehrbedarf, welcher sich auf den Hartz-4-Regelsatz dauerhaft auswirken kann, gibt es auch den sogenannten Sonderbedarf. Dabei kann es sich auch um eine einmalige finanzielle Hilfe handeln. Diese kann zum Beispiel gewährt werden, wenn die Erstausstattung der Wohnung nicht aus eigenen Mitteln finanziert werden kann und der Betroffene weder über Möbel noch Haushaltsgeräte verfügt.

Hartz-4-Regelsatzerhöhung für 2020 geplant: Wer profitiert?

Der Regelsatz von Hartz 4: 2018 erfolgt die notwendige Erhöhung.
Der Regelsatz von Hartz 4: 2018 erfolgt die notwendige Erhöhung.

Das Bundeskabinett hat beschlossen, dass der Hartz-4-Regelsatz erhöht werden soll.

Diese Änderung soll zum Jahresbeginn 2020 wirksam werden, der Bundesrat hat auch schon zugestimmt.

Kritiker, zum Beispiel aus der Partei „DIE LINKE“, halten die Anpassung für viel zu gering.

Auch Wohlfahrtsverbände bemängeln, dass die leichte Erhöhung den Preisanstieg der vergangenen Jahre nicht ausgleichen könne.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der ab 2021 geltenden Hartz-4-Regelsätze der einzelnen Bezugsberechtigten:

LeistungsberechtigteMonatlicher Regelsatz 2021Monatlicher Regelsatz 2022
Alleinstehende / Alleinerziehende 446449
Bedarfsgemeinschaften (pro Partner)401404
Jugendliche von 14 bis 17 Jahren373376
Kinder von 6 bis 13 Jahren309311
Kinder von 0 bis 5 Jahren283285

Bildnachweise: istockphoto.com/Aviator70, depositphotos.com/RumisPhoto

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Hartz-IV-Regelsatz: Zusammensetzung und Aufteilung
Loading...

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.